Museen & Bauwerke Wien Ost: 7 Treffer

Museen und Bauwerke

Österreich ist reich an Museen und Ausstellungen. Die größten Museen, die zugleich in teilweise imposanten historischen oder modernen Gebäuden untergebracht sind, findet man in den Landeshauptstädten, vor allem in Wien. Es gibt aber fast überall kleine Museen, die von Gemeinden und Privatpersonen geführt werden und die Einblick in ganz spezielle Themen liefern. Besichtigungswürdig sind auch eine  ganze Reihe von Gebäuden und Bezirken mit jahrhundertealten Gebäuden, die in vielen Landeshauptstädten zu finden sind.

Gewusst? Allein in Wien gibt es laufend über 300 Ausstellungen und Museen.

Wien Ost

Die bevölkerungsreichste Stadt des Landes ist sowohl ein Bundesland als auch Bundeshauptstadt. Geografisch äußerst günstig gelegen, entstand die historische Stadt am Kreuzungspunkt zweier alter Verkehrsstraßen in Ost-West und Nord-Süd-Richtung. Im Laufe ihrer bewegten Geschichte entwickelte sie sich zu einer der größten und bedeutendsten Metropolen Mitteleuropas. Die Stadt gliedert sich heute in 23 Wiener Gemeindebezirke.

Mit 44,4 Prozent verfügt Simmering über einen hohen Anteil von Grünfläche und im äußersten Südosten haben sich sogar Reste der großen Auwälder erhalten. Der Norden und Osten hingegen ist weitgehend verbaut und einen großen Teil nimmt der Wiener Zentralfriedhof ein. Die 1850 eingemeindete Landstraße liegt als einziger Wiener Bezirk sowohl innerhalb als auch außerhalb des Wiener Gürtels. Mit dem Schloss Belvedere und dem Hundertwasserhaus befinden sich hier zwei Hauptattraktionen der Landeshauptstadt. Den größten Teil der Leopoldstadt wiederum nimmt der weltbekannte Wiener Prater, das Messezentrum und der Freudenauer Hafen ein.

Wien-ost
Großansicht
Foto: Schloss Belvedere