Skigebiete Weststeiermark: 1 Treffer

Skigebiete

Österreichs Skigebiete zählen zu den touristischen Highlights des Landes, die jährlich von Millionen Gästen besucht werden. Die Entwicklung der leicht zu beherrschenden Carving-Skier hat den Breitensport in den letzten Jahren noch breiter gemacht. Die modernen Liftanlagen, die gut präparierten und schneesicheren Pisten, das mitunter herrliche Panorama und die typisch österreichischen Apres-Ski-Hütten tragen zur Beliebtheit der Skigebiete bei. Auch Geländefahrer, die sich abseits der Pisten bewegen möchten, kommen auf ihre Rechnung.

Gewusst? Die höchsten Punkte einiger Skigebiete liegen auf einer Höhe knapp unter 3.000m

Weststeiermark

Der großteils hügelige westliche Teil der Mittelsteiermark wird als Weststeiermark bezeichnet.

Die Lippizzanerwelt im Bundesgestüt Piber der Spanischen Hofreitschule ist Anziehungspunkt für jährlich tausende Besucher aus der ganzen Welt. Hier bekommen sie einen Einblick in das vierhundertjährige Wissen über Aufzucht und Ausbildung dieser edlen Pferderasse, die gleichzeitig wichtiges österreichisches Kulturgut ist. Der Schilcher, ein aus der Wildbacher Traube vergorener Wein, der nur auf den Böden der Weststeiermark seinen typischen Geschmack entwickeln kann, ist das ein weiteres Markenzeichen der Weststeiermark. Aber auch für Wanderer, Radfahrer, Kunst- und Kulturinteressierte oder Wintersportler ist in dieser Region etwas zu finden. Und in der Therme NOVA Köflach gibt es die Möglichkeit zur Entspannung für alle.

Weststeiermark
Foto: Spanische Hofreitschule
Anzeige