Badeseen & Seen Waldviertel: 1 Treffer

Badeseen und Seen

Österreich ist besonders reich an Seen aller erdenklicher Größen und Charaktere. Durch die strengen Umweltauflagen wird ihnen von der EU regelmäßig höchste Wasserqualität attestiert. Aus den meisten kann sogar unbedenklich getrunken werden. So werden sie zu wahren Perlen im reichen Schatz der Natur, die es aber nicht nur in sich haben. Auch auf, unter und abseits der Gewässer ist menschliches, tierisches und pflanzliches Leben in allen erdenklichen Varianten zu finden.

Gewusst? Der größte See Österreichs ist der Neusiedlersee im Burgenland.

Waldviertel

Im Nordwesten Niederösterreichs gelegen liegt das Waldviertel zwischen der Donau und der tschechischen Grenze. Im Osten gilt der Manhartsberg als Grenze zum Weinviertel.

Eine spärliche Besiedelung und die Weite des Landes machen den besonderen Reiz dieser Region aus. Sie gliedert sich in Landschaftsformationen, die in ihren Unterschiedlichkeiten als repräsentativ für Mitteleuropa bezeichnet werden können. Flusslandschaften mit Mooren und Teichen, Berge, Wiesen und Getreideflächen “im Kleinformat“ bestimmen das Bild.

So ist es auch die Stille, mit dem das Waldviertel seine Besucher empfängt und dabei durch seine Vielseitigkeit ganz individuelle Stimmungen hervorrufen kann. Ob per Pedes, mit dem Rad oder gar auf dem Wasser: die Möglichkeiten, Land und Leute kennen zu lernen sind dabei genauso frei wählbar, wie es der unaufdringliche Charme dieser Region will.

Waldviertel
Foto: Winkelauerteich im Naturpark Heidenreichsteiner Moor
Anzeige