Kulinarisches Thayatal: 1 Treffer

Kulinarisches

Essen und Trinken hat in Österreich Tradition. Wein wird hier schon über Jahrhunderte hinweg vinifiziert, Bier über Jahrhunderte hinweg gebraut. Im Wiener Raum hat sich die Küche aus dem  Schmelztiegel der einstigen Kronländer zur Zeiten der Monarchie entwickelt. Die ländliche Küche hat sich davon wenig beeindrucken lassen. Man findet die traditionellen regionalen „Schmankerln“ noch heute auf den Speisekarten. Wer mehr über die lukullischen Genüsse erfahren möchte kann sich in Wein- und Kochseminaren weiterbilden. Weinliebhabern sei auch der Besuch der einzelnen Winzer in den unterschiedlichen Weinregionen empfohlen.

Gewusst? Bereits die Römer haben auf Wiener Boden Weinreben kultiviert.

Thayatal

Die Thaya verläuft auf ihren 230 km langen Weg zu einem großen Teil an der Grenze zwischen Österreich (Niederösterreich) und Tschechien (Mähren). Der Nationalpark Thayatal erstreckt sich demzufolge über beide Staatsgebiete.

Durch das Aufeinandertreffen des trockenen pannonischen Klimas mit dem feuchten Waldviertel findet sich hier auf engstem Raum eine unübersehbare Fülle an Leben. Die einzigartige Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren ist die fantastische Kulisse für Naturerlebnisse der ganz besonderen Art. Ob im Kanu, zu Fuß oder auf dem Fahrrad - eine Reise durch die Klöster-, Burgen-, Märchen- und Mythenwelt des Thayatals bleibt unvergesslich.

Thayatal
Großansicht
Foto: NP Thayatal
Anzeige