Stiftsbrauerei Schlägl

Der Ursprung der Brautradition im Stift Schlägl geht, dies ist urkundlich belegt, auf das Jahr 1580 zurück, dürfte jedoch schon sehr viel älter sein. Denn hier im oberen Mühlviertel, wo Bayern, Böhmen und Oberösterreich zusammentreffen, wird seit Jahrhunderten Gerste und Hopfen angebaut.

Die Chorherren des Prämonstratenser Sitftes Schlägl entdeckten sehr bald, dass mit den Rohstoffen des Mühlviertels und dem kristallklaren, besonders weichen Wasser aus dem Granitgestein des Böhmerwaldes, köstliche Bierspezialitäten gebraut werden können.

Bier aus Schlägl

In den Maischgefäßen des Sudhauses wird geschrotetes Malz mit Wasser vermischt und bei bestimmten Temperaturen die Malzstärke zu Malzzucker umgewandelt.
Beim "Abläutern" wird die Flüssigkeit von den festen Bestandteilen getrennt. Die so gewonnene Würze wird mit dem Hopfen, der dem Bier erst das richtige Aroma und den frisch-herben Geschmack verleiht, gekocht. Außerdem wird die gekühlte Würze im Gärkeller mit Bierhefe "angestellt" und in mehrtägiger Gärzeit in Alkohol und Kohlensäure vergoren.

Brauereiführung

  • Sudhaus
  • Gärkeller
  • Filterkeller
  • Lagerkeller
  • altes Sudhaus
  • Füllerei
  • Ladehalle
  • Expedit

Führungen werden für Sie am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (auch Freitag Vormittag) gegen Voranmeldung abgehalten.
Gruppengröße: 8-50 Personen

An jedem Mittwoch ist um 14 Uhr generell eine Führung.

Treffpunkt Brauerei Expedit.

Preis:

€ 7,50 pro Person inkl. 2 Seidl Bier im Stiftskeller und ein Geschenk

 

Steckbrief

Stiftsbrauerei Schlägl (2 Angebote & Ideen)
+43 (0 ... anzeigen
Schlägl1

EUR 7,50 - Führung inkl. 2 Seidl Bier + Geschenk
Transparent Transparent Transparent