Klettern & Hochseilgarten Pielachtal: 1 Treffer

Klettern

Klettern ist eine Sportart mit verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsgraden. Geklettert wird vorrangig im Freien, es gibt aber auch wetterunabhängige Kletterhallen. Die sportlichste Disziplin ist das Sportklettern, bei dem Seil, Haken und dergleichen nicht als Kletterhilfe sondern nur als Sicherung verwendet werden. Beim Alpinklettern steht das Erreichen des Gipfels im Vordergrund. Man bemüht sich auch hier, die Sicherheitsausrüstung nicht als Kletterhilfe zu verwenden. In Österreich gibt es ein großes Portfolio an Klettermöglichkeiten für Sport-, Eis- und Alpinkletterer.

Gewusst? Bis 1960 waren Kletterseile aus Hanf. Sie waren wenig elastisch und sind oft gerissen.

Pielachtal

Das im niederösterreichischen Mostviertel gelegene Tal verläuft von Nord nach Süd und erstreckt sich von einem sanften Hügelland bis hinauf in die Bergwelt bei Schwarzenberg.

Die in die Donau mündende Pielach zählt zu den reinsten Flüssen Österreichs und schuf im Laufe der Zeit ein Tal wie aus dem Bilderbuch: wild und alpin am Beginn - mild und fruchtbar im Auslauf. Ein wahres Paradies für Angler, Wanderer, Biker und Erfrischungssuchende. Und wer diese betörend schöne Landschaft etwas gemütlicher genießen will: die 100 Jahre alte Mariazeller Bahn durchfährt das Tal auf ihrem Weg von St.Pölten bis mitten in den weltberühmten Wallfahrtsort.

Pielachtal
Foto: Mariazeller Bahn
Anzeige