Segeln & Surfen Industrieviertel: 3 Treffer

Segeln & Surfen

Neben den Schigebieten zählen auch die österreichischen Seen zu den touristischen Highlights und sind ein Binnendorado für Segler und Surfer. Die beliebtesten Seen für Segler und Surfer sind Achensee, Attersee, Bodensee, Millstättersee, Mondsee, Neufeldersee, Neusiedlersee, Ossiacher See, Traunsee, Wolfgangsee und Wörthersee. Wer Segelboote auf Seen und Flüssen führen führen will, muss über entsprechende Segelkenntnisse verfügen und Mindestalter von 14 Jahren aufweisen. Wenn alle an Bord befindlichen Personen Schwimmwesten tragen, kann sogar ab 12 Jahren gesegelt werden. Einen entsprechenden Befähigungsnachweis erhält man nach der erfolgreichen Teilnahme an einem Segelkurs.

Gewusst? Auch in der Landeshauptstadt Wien kann man segeln – und zwar auf der Alten Donau.

Industrieviertel

Als eines der vier großen Viertel Niederösterreichs wird das Industrieviertel im Norden und Westen durch das Wein- und Mostviertel und im Süden und Osten durch die Steiermark und das Burgenland begrenzt.

Die günstigen Standortfaktoren der Region durch ein hohes Rohstoffvorkommen, vorhandene Energiequellen und einen guten Absatzmarkt der Großstadt Wien führten schon 1783 zu einer frühen Industrialisierung. Nach 1955 entstanden in weiterer Folge viele kleinere und größere Industriezentren.

Mit unzähligen Projekten versucht der Regionale Entwicklungsverband Industrieviertel eine Zusammenarbeit in verschiedensten Bereichen zu koordinieren, die weit über wirtschaftliche Themen hinausgehen. Von der Genussregion Schneebergland Jungrind über verschiedene Naturparks bis hin zu kulturellen Kooperationen – die Bemühungen, Menschen in ihrem Tun zusammen zu bringen fruchtet in vielfältigen und abwechslungsreichen Angeboten, unter denen der Gast wählen kann.

Industrieviertel
Foto: Naturpark Hohe Wand
Anzeige