Feld- und Industriebahnmuseum

Das Museum bietet einen repräsentativen Überblick über die Entwicklung des Feld- und Industriebahnwesens vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Sammlung besteht aus über 50 Lokomotiven und über 180 verschiedenen Wagen. Die meisten davon haben eine Spurweite von 600 mm.

Die Gleisanlagen im Freigelände, Gesamtlänge derzeit rund 500 m, zeigen Oberbauformen, wie sie bei unterschiedlichen Feld- und Industriebahnen verwendeten wurden. Dazu gehören auch verschiedene Weichenbauformen, Drehscheiben und Drei- und Vierschienengleise.

Die Betriebstage

Ein Teil der Fahrzeuge ist betriebsfähig und fährt an mehrmals im Jahr stattfindenden Betriebstagen auf der Vorführstrecke des Museums. Sonderausstellungen zeigen weitere Ausstellungsstücke, Bilder und Dioramen zu wechselnden Themen.

Was wird an Betriebstagen im Museum alles geboten:

  • Feldbahnbetrieb mit Dampf- und Diesellokomotiven zum Thema "Feldbahnen in Ziegelwerken"
  • Personenzugverkehr mit der Dampflokomotive Orenstein & Koppel 366 zwischen Eingang und Museumsbereich
  • Eine Mitfahrt auf der O&K 366 (und einigen anderen Lokomotiven) ist möglich
  • Sonderausstellung zum Thema "Feldbahnen in Ziegelwerken"
  • Museumsführung und Vorführung von feldbahnspezifischen Geräten (z.B. Etagenwagen)
  • Museumsshop mit Büchern, Ansichtskarten, Flohmarkt und Wühlkiste - Buffet

Was bietet die Fotoparade

  • Aufstellung von Fahrzeugen, die sonst nicht verwendet werden
  • Unterschiedliche Zugbildungen
  • Scheinanfahrten
  • Wunschaufstellungen (soweit möglich)
  • Störungsfreies Fotografieren!!!
Eintrittspreise:
Erwachsene € 9,00
Vereinsmitlieder € 4,00


Das Museumsgelände

Die Gleisanlage im 4.500 m² großen Gelände hat eine Gesamtlänge von rund 500 m. Die Spurweite des überwiegenden Teils beträgt 600 mm. Zur Aufstellung entsprechender Fahrzeuge finden sich auch Gleise mit 500 mm, 700 mm und 760 mm Spurweite.

Im Museumsbereich finden Sie unterschiedliche Ausführungen von Schienen, darunter auch Strassenbahnschienen, Drei- und Vierschienengleise. Bei den Weichenformen gibt es normale Weichen und Schleppweichen zu sehen, Unterflurdrehscheiben, Aufleg- oder Patentscheiben, Kletterweichen und Gleisrahmen für die Verlegung von Hand.

Die Fahrzeugsammlung des Museums

Die insgesamt über 230 Fahrzeuge des FIM stammen teilweise in ganzen Gruppen von Werksbahnen, Bergbau- und Grubenbahnen, Torf- oder Ziegelwerken, Bauunternehmen, von Waldbahnen und aus Beständen der k.u.k. Armee.

Diese Fahrzeugsammlung bietet einen repräsentativen Querschnitt der in den letzten 100 Jahren auf schmalspurigen Feld- und Industriebahnen eingesetzten Lokomotiven und Wagen.

Eintrittspreise

Erwachsene € 5,00
Kinder € 1,80
Familienkarte € 10,00
Vereinsmitglieder frei
Gruppenermäßigung ca. 20%

Steckbrief

+43 66 ... anzeigen
Maierhof 8

EUR 5,00 - Erwachsene
Das Museum ist nur an Veranstaltungstagen zu besichtigen. Die Termine finden Sie auf www.feldbahn.at . Für Gruppen können Sondertermine vereinbart werden.
Transparent Transparent Transparent