Museen & Bauwerke Weststeiermark: 6 Treffer

Museen und Bauwerke

Österreich ist reich an Museen und Ausstellungen. Die größten Museen, die zugleich in teilweise imposanten historischen oder modernen Gebäuden untergebracht sind, findet man in den Landeshauptstädten, vor allem in Wien. Es gibt aber fast überall kleine Museen, die von Gemeinden und Privatpersonen geführt werden und die Einblick in ganz spezielle Themen liefern. Besichtigungswürdig sind auch eine  ganze Reihe von Gebäuden und Bezirken mit jahrhundertealten Gebäuden, die in vielen Landeshauptstädten zu finden sind.

Gewusst? Allein in Wien gibt es laufend über 300 Ausstellungen und Museen.

Weststeiermark

Der großteils hügelige westliche Teil der Mittelsteiermark wird als Weststeiermark bezeichnet.

Die Lippizzanerwelt im Bundesgestüt Piber der Spanischen Hofreitschule ist Anziehungspunkt für jährlich tausende Besucher aus der ganzen Welt. Hier bekommen sie einen Einblick in das vierhundertjährige Wissen über Aufzucht und Ausbildung dieser edlen Pferderasse, die gleichzeitig wichtiges österreichisches Kulturgut ist. Der Schilcher, ein aus der Wildbacher Traube vergorener Wein, der nur auf den Böden der Weststeiermark seinen typischen Geschmack entwickeln kann, ist das ein weiteres Markenzeichen der Weststeiermark. Aber auch für Wanderer, Radfahrer, Kunst- und Kulturinteressierte oder Wintersportler ist in dieser Region etwas zu finden. Und in der Therme NOVA Köflach gibt es die Möglichkeit zur Entspannung für alle.

Weststeiermark
Foto: Spanische Hofreitschule