Sommerprogramm Naturpark Sölktäler

Tägliche Aktivitäten

Auf den Spuren der Bergmänner

Vor über 500 Jahren schlugen Bergmänner tiefe Stollen in die Berge im Walchental. Dorthin, wo einst die Männer das Erz aus dem Berg holten und daraus in den Kupfer- und Silberöfen wertvolle Edelmetalle gewinnen konnten, führt heute eine abenteuerliche Reise für die ganze Familie. Es geht in einen mystischen Stollen, zu den gut erhaltenen Schwefel- und Schmelzöfen und in das sehenswerte Bergbau-Museum. Einkehrmöglichkeit gegeben.

TREFFPUNKT Eingang Herrschaftsamt Öblarn - Hauptplatz, 9.30 Uhr, (1. Juni bis 30. September)
KOORDINATEN
N: 47.46000 / O: 13.99111 (WGS 84)
KOSTEN
Erwachsene: € 20,– Kinder: € 10,–
DAUER
9.30 bis 14.30 Uhr
FÜHRUNG
ab 6 Personen mit Privat-PKW, ab 10 Personen mit Traktor-Planwagen.
ANMELDUNG
jeweils am Vortag bis 17 Uhr unter: +43/664/112 74 28 Anmeldung unbedingt erforderlich!
LEITUNG
Mag. Karl Edegger

Schloss Großsölk
Naturparkhaus

Das mittelalterliche Schloss Großsölk wird vom Naturpark Sölktäler für museale Zwecke genützt und zeigt die Ausstellung „Natura Mirabilis“, die Themenausstellung „Steirerkas – Das Gold der Almen“ und im Jahr 2017 die Sonderausstellung „Der Wolf kehrt zurück“. Nach einem Rundgang durch die spannenden Ausstellungen lädt das Café „Endlich Ruhe.“ mit Bildern von Marlene Schaumberger zur Einkehr ein. Im Innenhof des Schlosses können im Jesuitengarten Kräuter und Pflanzenraritäten bewundert werden.

ÖFFNUNGSZEITEN 17. Mai bis 30. September, Mi - So, 10 Uhr bis 17 Uhr
KOORDINATEN
N: 47.41111 / O: 13.96500 (WGS 84)
KOSTEN
Erwachsene € 5,50, Kinder/Schüler € 4,50 (inkl. Jesuitengarten)
ANSPRECHPARTNER
Inge Loitzl, Schlossnummer: +43/676/900 47 41
WEITERE NATURPARKJUWELE

  • Schwarzensee
  • Sölker Marmor
  • Fichtenkondenswassermoor
  • Sölker Jesuitengarten
  • Sölkpass

VERANSTALTUNGSTIPP Kasfest am 23. September

Wochenprogramm | Montag

Geheimnisse des Wassers

Bei dieser Erlebniswanderung mit einem unserer Naturparkführer erforschst du die verborgenen Geheimnisse des Wassers und der Natur. Du lernst die Köcherfliegenlarve kennen und entdeckst einen natürlichen Kühlschrank. Danach bieten sich die umliegenden Almhütten den „Forschern“ für eine zünftige Einkehr an.

FÜHRUNGEN 5. Juni bis 25. September
TREFFPUNKT
Parkplatz Gasthaus „Zum Gamsjäger“ in St. Nikolai, 14 Uhr
KOORDINATEN
N: 47.31917 / O: 14.04667 (WGS 84)
KOSTEN
Erwachsene: € 6,50, Kinder: € 5,–
DAUER
ca. 3 Stunden (mind. 4 Personen)
LEITUNG
Erich Ladreiter
ANMELDUNG
jeweils Mo, bis 9 Uhr im Naturparkbüro

Wochenprogramm | Dienstag

Quer über’s Gebirg

GUMPENECK (5h, Leitung: Erich Ladreiter)
Tour: Kollerparkplatz - Schönwetterhütte - Gumpeneck, 1.100 HM
Treffpkt: Großsölk, Kollerparkplatz, 9 Uhr
Koord.: N: 47,414378 / O: 13,975196 (WGS84)
Termin: 4. Juli

SEEKARLSCHARTE (6 - 7 h, Leitung: Herbert Bodenwinkler)
Tour: Schwarzensee - Seekarlscharte - Tuchmoaralm, 1.300 HM
Treffpkt: GH „Zum Gamsjäger“, St. Nikolai, 7.30 Uhr
Koord: N: 47.31917 / O: 14.04667 (WGS 84)
Termine: 11. Juli, 8. August, 22. August

SCHIMPELSCHARTE (6 - 7 h, Leitung: Lorenz Menneweger)
Tour: Bräualm – Schimpelscharte – Etrachsee, 1.100 HM,
Treffpkt: GH „Zum Gamsjäger“ (St. Nikolai), 7.30 Uhr
Koord: N: 47.31917 / O: 14.04667 (WGS 84)
Termine: 18. Juli, 15. August, 29. August

GROSSES BÄRNECK (7 h, Leitung: Erich Ladreiter)
Tour: Mößna – Mössnakar - Großes Bärneck, 1050 HM
Treffpkt: Mößna Feuerwehrdepot, 9 Uhr
Koord: N: 47,343680 / O: 14,032885 (WGS84)
Termin: 25. Juli

LEMPERKARSEE (6h, Leitung: Erich Ladreiter)
Tour: Kleinsölk, Breitlahn – Putzentalalm – Lemperkar, 800 HM
Treffpkt: Breitlahnparkplatz, 9 Uhr
Koord: N: 47,317052/ O: 13,889322 (WGS84)
Termin: 1. August

Treffpunkt: Schloss Großsölk Naturparkhaus, 9 Uhr
(von 10. Mai bis 12. Oktober 2014)
Koordinaten: N: 47.41111 / O: 13.96500 (WGS 84)
Kosten: € 6,– pro Person
Dauer: 3 Stunden
Leitung:
Johanna Ruetz – mind. 6 Personen
Anmeldung: nur gegen Voranmeldung bis Sonntag
Ansprechpartner: Mag. Johanna Ruetz
Schlossnummer: +43/676/900 47 41

Wochenprogramm | Dienstag

Kuh von Pflanze verschlungen

Keinen Tau von der Natur? Die Erlebniswanderung führt dich zum Jahrtausende alten Bräualmmoor, wo der Sonnentau Hunger hat, und nicht einmal Kühe verschont bleiben. Aber lassen wir die Kirche einmal im Torf: fleischfressende Pflanzen sind etwas Faszinierendes, auch wenn sie in Wirklichkeit nur kleine Insekten fressen. Um die großen Tiere kümmert sich das Moor ;-)

FÜHRUNGEN 6. Juni bis 26. September
TREFFPUNKT Parkplatz Gasthaus „Zum Gamsjäger“ in St. Nikolai, 14 Uhr
KOORDINATEN N: 47.31917 / O: 14.04667 (WGS 84)
KOSTEN Erwachsene € 6,50, Kinder € 5,–
DAUER 3 Stunden (mind. 4 Personen)
LEITUNG Herbert Bodenwinkler
ANMELDUNG jeweils Mo, bis 15 Uhr im Naturparkbüro

Wochenprogramm | Mittwoch

Steter Tropfen höhlt den Marmor

Der Sölkbach hölte in Jahrtausende langer Fließarbeit den beinharten Marmorstein und beweist die beeindruckende Kraft der Natur. Das Ergebnis hat etwas von Korsika, bis auf die Wassertemperatur. Aber vergleichen Sie selbst! Auf Natur folgt Kultur: ein Besuch im Jesuitengarten und dem Schloss Großsölk Naturparkhaus.

FÜHRUNGEN 5. Juli bis 6. September
TREFFPUNKT Parkplatz bei der Staumauer Stausee Großsölk, 10 Uhr
KOORDINATEN N: 47.39233 / O: 13.98300 (WGS 84)
AUSRÜSTUNG Festes Schuhwerk ist erforderlich
KOSTEN Erwachsene: € 6,50, Kinder € 5,–
DAUER ca. 2 Stunden (mind. 4 Personen)
LEITUNG Herbert Bodenwinkler
ANMELDUNG Keine Anmeldung erforderlich

Wochenprogramm | Mittwoch

Schatzsuche in der Winkelmühle

Die Tour zur Winkelmühle führt den Bach entlang, vorbei an naturbelassenen Wiesen. Blumen- und Schmetterlingsliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Am Ende des Pfades liegt eine wunderschöne Bucht. Hier machen wir uns auf Schatzsuche. Granaten, Sölker Marmor, Flussspat und vieles mehr kann man hier finden. Granaten zählen zu den echten Edelsteinen. In dieser Bucht gibt es sehr schöne Exemplare. „Steinreich“ machen wir uns auf den Rückweg.

FÜHRUNGEN 7. Juni bis 23. August
TREFFPUNKT Naturparkbüro Stein an der Enns, 10 Uhr
KOORDINATEN N: 47.4361008 / O: 13.9404901
AUSRÜSTUNG Festes Schuhwerk, reißfester Rucksack
KOSTEN Erwachsene € 6,50, Kinder € 5,–
DAUER 3 Stunden (mind. 4 Personen)
LEITUNG Edith Fuchs, Inge Loitzl
ANMELDUNG jeweils Di, bis 15 Uhr im Naturparkbüro

Wochenprogramm | Mittwoch

Die Wunderwelt der Kräuter

Der Jesuitengarten im Innenhof von Schloss Großsölk ist als Lehr- und Schaugarten anerkannt. Neben Blumen gedeihen hier viele Heil- und Gewürzkräuter sowie neue und alte in Vergessenheit geratene Gemüsesorten. Bei den angebotenen Führungen erfahren Sie Wissenswertes über die Verwendung in Küche, Kosmetik und Volksheilkunde. Die Besichtigung des Jesuitengartens ohne Führung ist täglich von 10 bis 17 Uhr möglich.

FÜHRUNGEN 5. Juli bis 6. September
TREFFPUNKT Schloss Großsölk Naturparkhaus, 10 Uhr
KOORDINATEN N: 47.41111 / O: 13.96500 (WGS 84)
KOSTEN Erwachsene € 4,–, Kinder bis 14 J. frei
DAUER 1,5 Stunden
LEITUNG Martha Zach
ANMELDUNG jeweils Di, bis 15 Uhr im Naturparkbüro
INSIDER-TIPP Gartenstammtisch 14-tägig am Freitag (15 - 17 Uhr) von 2. Juni bis 8. September im Schloss Großsölk Naturparkhaus.

Wochenprogramm | Mittwoch

Austreiben auf hohem Niveau

Alexandra, die Almbäuerin, weiht uns in das Backen des originalen Steirerkrapfens ein. Auf ihrer Almhütte auf der Jägeralm wird der Roggenteig geknetet, ausgetrieben und in heißem Schmalz gebacken. Und zum Schluss folgt der Genuss: Der Ennstaler Steirerkrapfen mit Steirerkas.

ÖFFNUNGSZEITEN 5. Juli bis 23. August
TREFFPUNKT Jägeralm, 11 Uhr
KOORDINATEN N: 47.31651 / O: 13.88931 (WGS 84)
KOSTEN Erwachsene € 10,–, Kinder € 5,–
DAUER ca. 1,5 Stunden - Wanderung zur Jägeralm (45min) vom Parkplatz Breitlahn (Mautstraße) – Kleinsölk LEITUNG Alexandra Perner – mind. 3 Personen, max. 10 Personen
ANMELDUNG jeweils Di, bis 15 Uhr im Naturparkbüro

Wochenprogramm | Donnerstag

Ennstaler Almdiplom

Kühe melken, Krapfen backen, Wissen über Pflanzen und Tiere sammeln. All das ist in unserem Kurzstudium enthalten. Zur abschließenden Sponsion gibt’s eine Diplomurkunde und die besten Schmankerl, die die Alm zu bieten hat. Besonderheiten: Individualbetreuung, hoher Praxisanteil und Vortragende, die wissen wovon sie reden (und essen).

TERMINE jeden 2. Donnerstag 6. Juli, 20. Juli, 3. August, 17. August Für Gruppen auch individuell buchbar!
TREFFPUNKT Schloss Großsölk Naturparkhaus, 10:30 Uhr
KOORDINATEN N: 47.41111 / O: 13.96500 (WGS 84)
MINDESTTEILN. 4 Personen
KOSTEN € 29,50 pro Person exkl. Maut (einzelne Almen sind nur über eine mautpflichtige Straße erreichbar)
DAUER ca. 5 Stunden
LEITUNG Hans Zach, Inge Loitzl
ANMELDUNG jeweils Di, bis 15 Uhr im Naturparkbüro

Wochenprogramm | Donnerstag

Zusammen- und auseinandersetzen

Wasser, Wald, Geologie und Kräuter, aus diesen Modulen setzt sich das Programm zusammen. Im Schlosslabor setzen wir uns zusammen und untersuchen unter dem Mikroskop den Sonnentau und viele andere spannende Dinge. Je nach Wetter verlegen wir das Labor auch nach draußen und befassen uns spielerisch mit der Natur. Ein Besuch im Naturpark Sölktäler wird zu einem unvergesslichen Naturerlebnis!

ÖFFNUNGSZEITEN 18. Mai bis 28. September
TREFFPUNKT Schloss Großsölk Naturparkhaus, 10 Uhr
KOORDINATEN N: 47.41111 / O: 13.96500 (WGS 84)
KOSTEN € 6,– pro Person
DAUER 2 – 3 Stunden (mind. 6 Personen)
ANMELDUNG nur gegen Voranmeldung bis Mittwoch
ANSPRECHPARTNER Inge Loitzl (Leitung) T: +43 / 676 / 900 47 41

Wochenprogramm | Freitag

Der Wolf kehrt zurück

Mehr als hundert Jahre nach seiner Ausrottung hat der Wolf in Österreich wieder ein Rudel gebildet. Die Sonderausstellung „Der Wolf kehrt zurück“ informiert Kinder und Erwachsene umfassend über diesen großen Beutegreifer. Mögliche Konfliktpotentiale werden ebenso behandelt. Gezeigt werden rund 30 große Schautafeln, ein Wolfspräparat mit Lebensraummodell und Videodokumentationen. Der „Interaktive Wolfswald“ lädt zu einer multimedialen Erkundung ein.

FÜHRUNGEN jeden 2. Freitag – 21. Juli, 4. August, 18. August, 1. September – ohne Führung zu den Schlossöffnungszeiten zu besichtigen
TREFFPUNKT Schloss Großsölk Naturparkhaus, 10 Uhr
KOORDINATEN N: 47.41111 / O: 13.96500 (WGS 84)
KOSTEN im Eintritt von Schloss Großsölk enthalten
DAUER 2 Stunden
LEITUNG Silvia Sawilla
ANMELDUNG Keine Anmeldung erforderlich

Wochenprogramm | Sonntag

Besuch im Paula Grogger Haus

Paula Grogger wurde am 12. Juli 1892 in Öblarn als Tochter eines Eisen- und Maschinenhändlers geboren. Schon früh begann sie zu schreiben. Den literarischen Durchbruch schaffte sie mit dem verfassten Roman „Das Grimmingtor“. Beim Besuch des Paula-Grogger-Hauses können die Räume im Originalzustand besichtigt werden.

TREFFPUNKT Paula-Grogger-Haus in Öblarn
ÖFFNUNGSZEITEN
Sonntag 10 bis 11:30 Uhr +nach Voranmeldung
T: +43/676/9134464, info@paulagrogger.at

Monatliche Aktivitäten

Brot backen in der Troger Mühle

Besichtige die einzige intakte Mühle im Naturpark Sölktäler. Nach dem Schaumahlen kannst du dir dein eigenes Brot am Steinofen backen!

BROT BACKEN 11. Juli, 8. August und 12. September ab 14 Uhr (nur bei Schönwetter)
TREFFPUNKT Troger Mühle, Mössna
KOORDINATEN N: 47.351439 / O: 14.022523 (WGS 84)
DAUER ca. 2 Stunden
KOSTEN € 6,50 pro Person inkl. kleiner Jause
TEILNAHME Mind. 6 Pers. Ab 10 Pers. können individuelle Termine vereinbart werden.
ANMELDUNG Jeweils Mo bis 15 Uhr im Naturparkbüro
BESICHTIGUNG der Mühle jeden Mittwoch und Freitag vom 7. Juni bis 15. September, von 15 bis 17 Uhr
KOSTEN € 1,– je Person

Steckbrief

3685 2 ... anzeigen
Enns 100

Transparent Transparent Transparent