Skigebiet Postalm

Klassisch, Carving, Bigfoot, Snowboarden, Tourengehen...

Vom Zentrum der Anlage mit Zentralkasse und Großparkplatz führen die Lifte sternfömig in alle Himmelsrichtungen. Nicht nur Familien wissen die Überschaubarkeit des Gebiets zu schätzen.

Vielseitig wie selten und schnell zu erreichen: Die PostalmArena oberhalb des Wolfgangsees lockt nicht nur Snowboarder und Skifahrer, sondern auch Snowbiker und Iglubauer.

Im 1200 Meter hohen Refugium PostalmArena gibt es nur 7 Lifte, aber das reicht zum Winter-Glück: Denn hier gibt es keine Lawinen, keine Schlangen an den Liften und 21 Pistenkilometer (von sanft bis anspruchsvoll) wie 3 Loipen, insgesamt 22 km klassisch und skating, mit wunderschönen Ausblicken. Das Hochtal PostalmArena fängt alle, die‘s noch so bunt treiben, unweigerlich im Zentrum des „Kessels" wieder auf. Da geht niemand verloren.

Auch nicht die Kids, die zwischendurch vom Carver aufs Board umsteigen. Aktiv sein heißt auf der Postalm aber auch in Ruhe üben, ohne dass von oben die fortgeschrittene Skifahrermeute droht. Ideale Voraussetzungen für Kinder, die in der Schischule Strobl-Postalm bei Gabi Pilz hervorragend aufgehoben sind. Aber auch die „Großen" lernen dort Carven, Boarden und Langlaufen schnell und sicher.

Der Eintritt ins Gebiet der Postalmarena beeinhaltet folgende Angebote inklusive:

  • Benützung der geräumten Panoramastraße von Strobl bzw. Abtenau
  • Parken auf vier großen Parkplätzen
  • Rodelausgabe bei der Strobler Hütte
  • präparierte Rodelstrecke bis/ab Strobler Hütte
  • freie Liegestühle am Lienbachhof
  • Langlaufen auf allen gespurten Loipen
  • Winter WCs am Zentralparkplatz
  • Benützung der Winterwanderwege

Steckbrief zum Angebot


1900 m
Anzahl Schlepplifte Anzahl Sessellifte Anzahl Rodelbahnen Länge der Loipen Höhendifferenz
5 1 1 22km 1200 m
  • Pisten21km
  • leicht10km
  • mittel9km
  • schwer2km
  • Preise 
  • TageskarteEUR 8,00
  • 6-TageskarteEUR 40,00
  •  Preisliste

+43 (0 ... anzeigen
Bahnstraße 300, Postfach 4
Transparent Transparent Transparent