Römer-Erlebnismuseum Altheim

Wie haben die Römer in unseren Landen gelebt? Was haben sie gegessen, getrunken, gesagt? Wie haben sie geflucht und wie haben sie sich herausgeputzt? Im Römer-Erlebnismuseum im Altheimer "Ochzethaus" können Erwachsene und Kinder staunen und selbst das machen, was die Römer bei uns vor fast 2000 Jahren getan haben. Besucher erzählen, sie hätten Tage später noch davon geträumt.

Neben den römischen Funden der Archäologen, zur Darstellung ihrer Untersuchungsmethoden bis zur Darstellung und Beschreibung des römischen Lebens am Unteren Inn können Sie im Altheimer Ochzethaus immer wieder Sonderausstellungen und Kulturprogramme erleben.

Römer im Innviertel

In Altheim wurden bei Ausgrabungen römische Münzen und Fibeln gefunden. Dann legten die Archäologen mit ihrem Handwerkszeug die Überreste dreier römischer Landhäuser frei. Zwischen dem 1. und dem 3. Jahrhundert nach Christus siedelten hier Römer, im so genannten "Hinterland der Reichsgrenze".

Seit 1985 werden archäologische Bodendenkmäler und Funde im südlichen Innviertel vom österreichischen Bundesdenkmalamt systematisch erfasst.

In diesem Rahmen begann 1991 das Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien, römerzeitliche Landgüter in Altheim zu erforschen.

Es wurden die Standorte dreier römischer Landhäuser (villae rusticae) gefunden.

 

Ausstellungsbetrieb

1. Mai bis 30. Oktober
an Sonntagen und Feiertagen
14:00 - 17:00 Uhr

Für Gruppen ab 10 Personen auch wochentags am Nachmittag und in der Ferienzeit nach Voranmeldung.

Regulärer Eintritt:
Erwachsene: € 2,00
Kinder: € 1,50

Eintritt mit "Oberösterreichischer Familienkarte" oder
in Gruppen ab 10 Personen:

Erwachsene: € 1,50
Kinder: € 1,00

Steckbrief

Römer-Erlebnismuseum Altheim (2 Angebote & Ideen)
07723 ... anzeigen
Roßbacherstraße 2

EUR 2,00 - Erwachsene
Transparent Transparent Transparent