Reiten in Oberösterreich

Wo die Hufe schneller wirbeln

Oberösterreichs Landschaften wecken die Leidenschaft fürs Pferd

 

In den Ohren das sonore Stampfen der Hufe und das wilde Schnauben aus den Nüstern, vor den Augen breiten sich Oberösterreichs vielfältige „Landschaften für Leidenschaften“ aus und im Gesicht sorgt der „Fahrtwind“ für angenehme Kühlung. Sich in Oberösterreichs Pferde-Paradiesen in den Sattel zu schwingen und auf Entdeckungs-Ritt zu gehen ist ein atemberaubendes Erlebnis für alle Sinne. So unterschiedlich wie sich die Landschaften zwischen Böhmerwald und Dachstein präsentieren, so ist auch das Urlaubs-Angebot für Reiter maßgeschneidert für die jeweiligen Bedürfnisse.

 

Wanderritte über Stock und (Granit-)Stein

Als Dorado für Wanderreiter, die gerne das Gelände unter die Hufe nehmen, präsentiert sich die Mühlviertler Alm. Der Untergrund der urtümlichen Hügel nördlich der Donau ist geprägt vom unverwüstlichen Granitgestein. Tiefgrüne Wälder überziehen das Land genauso wie farbenprächtige Wiesen. Tief eingeschnitten zwischen den Erhebungen sprudeln glasklare Flüsse nach Süden zur Donau hin. Ein ideales Land für leidenschaftliche Wanderreiter, die gerne auf reich bewaldeten Hügeln uralte Burgruinen entdecken, die es lieben, die Ursprünglichkeit der Natur zu entdecken und die es genießen, ihr „geländegängiges“ Pferd auch einmal einen Fluss durchqueren zu lassen.

Die Infrastruktur für solche Erlebnisse kann sich sehen lassen: Mehr als 600 Kilometer Reitwege durchziehen die Mühlviertler Alm und insgesamt 50 Betriebe haben sich den reitenden Gästen verschrieben. Als Informationsquelle aus erster Hand steht den urlaubenden „Alm-Cowboys“ die Wanderreitkarte im Maßstab 1:35.000 zur Verfügung. Natürlich haben die Gastgeber der Mühlviertler Alm auch jede Menge kreativer Urlaubspauschalen für Pferdefreunde geschnürt. Zahlreiche kreative Angebote richten sich an Unternehmungslustige, die einmal etwas anderes erleben wollen. Eine „Wanderreitwoche auf der Mühlviertler Alm“ umfasst zum Beispiel sechs Übernachtungen mit Halbpension, fünf Reittage und das Leihpferd zum Preis von € 498,-- pro Person.

Pure Wildnis auf vier Hufen

Wanderreiter, die sich einen Hauch Abenteuer und Wildnis um die Nase wehen lassen wollen, können dies im Nationalpark Kalkalpen perfekt erleben. Hier sagen sich tatsächlich Luchs und Hase Gute Nacht. Der Nationalpark Kalkalpen ist das größte noch unbesiedelte Waldgebiet Österreichs mit tiefen, uralten Wäldern, rauschenden Bächen, abenteuerlichen Pfaden und einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt. Insgesamt 300 Kilometer Reitwanderwege durchziehen die wildromantische Landschaft des Nationalparks sowie der Urlaubsregion Pyhrn-Priel und des Kremstales in unmittelbarer Nachbarschaft. Sie laden Pferdefreunde zu einem besonderen Naturabenteuer ein. Pferdehöfe und Hütten haben sich auf reitende Gäste eingestellt und bieten typische Hausmannskost für den hungrigen Wanderreiter sowie Verpflegung und Unterstellmöglichkeiten für die Freunde auf vier Beinen an.

Aber nicht nur sattelfeste Reiter, sondern auch Anfänger und Kinder genießen die Naturschönheiten des Nationalparks Kalkalpen für ihre ersten Ausritte. Im Familienhotel Gut Enghagen in Roßleithen wird am Reitplatz vor herrlicher Bergkulisse der erste Kontakt zum Pferd aufgebaut. Ausritte auf einem sportlichen Warmblut oder einem gebirgstauglichen Haflinger in eine großartige Naturlandschaft bilden den krönenden Abschluss eines Reiturlaubes. Sieben Übernachtungen mit Halbpension und sieben Reitstunden oder drei Ausritte gibt’s hier zum Preis ab € 390,-- pro Person.

Um die Wildtiere im Nationalpark in ihren Lebensgewohnheiten möglichst wenig zu beeinflussen ist das Reiten von 15. April bis 31. Oktober nur in der Zeit von zwei Stunden nach Sonnenaufgang bis eine Stunde vor Sonnenuntergang gestattet.

Co0016-32

Alle Freizeitideen des Benutzers


Oberösterreich, auch das "Land ob der Enns" genannt, grenzt an die österreichischen Bundesländer Niederösterreich, Salzburg und Steiermark. Im... [ mehr ]


Oberösterreich: Radland Nummer 1 und Geheimtipp bei Mountainbikern Das Salzkammergut gehört mit 1.450 km beschilderten Mountainbike-Strecken, die... [ mehr ]


Gesundheit und Wohlbefinden werden immer wichtiger. Nicht nur, um im stressigen Arbeitsalltag zu funktionieren, sondern auch, um die immer hektischer... [ mehr ]


Die kulinarische Schatzkiste der Region Im Genussland Oberösterreich steht regionale Qualität an erster Stelle Oberösterreich, das ist der pure... [ mehr ]


Wo die Hufe schneller wirbeln Oberösterreichs Landschaften wecken die Leidenschaft fürs Pferd   In den Ohren das sonore Stampfen der Hufe und... [ mehr ]


Oberösterreichs Wanderdestinationen bieten einen Wander-Genuss für alle Sinne: majestätische Berge, glasklare Seen, Jahrtausende alte Kultur- und... [ mehr ]


Oberösterreich – wo sich der Winter willkommen fühlt [ mehr ]


Oberösterreich ist ein ideales Segel- und Surfrevier.  Alleine das Salzkammergut hat 76 Seen zu bieten – jeder einzelne mit unverwechselbarem... [ mehr ]


Wasserspaß für Groß und Klein im Mond- und Irrsee Wasserspaß für Kids & Co bieten der Mondsee und der Irrsee. Die zwei wärmsten Gewässer unter... [ mehr ]


Tauchen im Salzkammergut ist ein besonderes Erlebnis für Unterwassersportler. Hier gibt es zahlreiche Tauchbasen, Füllstationen und faszinierende... [ mehr ]


Steckbrief

Oberösterreich Tourismus (15 Angebote & Ideen)
+43 (0 ... anzeigen
Freistädter Straße 119

Transparent Transparent Transparent