MUSEUM FRONFESTE - das programmmuseum

Das Neumarkter Museum wurde 1984 von Oberschulrat Johann Goiginger gegründet. Es ist nun in einem historischen Gebäude untergebracht, in der Fronfeste, die 1589 unter Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau als Amtmann- und Gefängnishaus erbaut wurde. Es präsentiert interessante Schwerpunktthemen und versteht sich als experimentelles Museum in dem die Besucher aktiv sein dürfen, ausprobieren, angreifen und dadurch begreifen, immer wieder kommen und wieder Neues sehen und entdecken.

Das Museum als Plattform für Vielfalt in Kultur, Kunst und Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle National und International und in der Region Salzburger Seenland.

Römerzeit

Archäologische Flächengrabungen haben den Beweis erbracht, dass der Raum Neumarkt am Wallersee schon in der Jungsteinzeit besiedelt war.

Die Römersiedlung Tarnantone lag ebenfalls im heutigen Neumarkter Gemeindegebiet, an der römischen Reichsstraße von Juvavum (Salzburg) nach Ovilava (Wels). Im Norden der Ortschaft Pfongau konnten die Fundamente von vier stattlichen Gebäuden freigelegt werden.

Hutmacherei & Leder

Schließlich erinnert das Museum in der Fronfeste an die große Tradition Neumarkts als Umschlagplatz, als Wirtschaftszentrum, als Sitz bedeutender Handels- und Handwerksbetriebe.
 
Exemplarisch für die historische Bedeutung des Neumarkter Handwerks stehen die Lederwerkstatt und die Hutmacherei. Seit alter Zeit bestanden hier zwei Gerbereien, und zwar an der Kirchleiten beim Lederer Ortner und am Statzenbach beim Lederer Grünwald.

Gerichtbarkeit

Neumarkt am Wallersee ist ein uralter Gerichtsort. Von 1394 bis 1693, also drei Jahrhunderte lang, waren die Ritter von Uiberacker Pfleger des Pfleg- und Landgerichtes Liechtenthann und Altenthann.

Daneben gehörte es zu den Privilegien der Bürgerschaft, zur Autonomie der Bürgergemeinde Neumarkt, einen Marktrichter zu bestellen.

Im heutigen Gemeindegebiet von Neumarkt am Wallersee standen gleich zwei Galgen.

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag: 10 – 12 Uhr

Samstag und Sonntag: 14 – 17 Uhr

(Saison: 1. Mai bis 26. Oktober)

Außerhalb der Öffnungszeiten gerne auch nach Vereinbarung!

Eintrittspreise

  • Erwachsene € 3,00
  • SchülerInnen, Studierende € 1,50
  • Familienpass, Senioren € 2,00
  • Familienkarte (2 Erwachsene und 2 oder mehr Kinder) € 7,50

Weitere Projekte

  • WasserWunderWallersee
    Erlebnis- und Experimentierpark
  • Schanzwallweg – historischer Weg um die Wehrkirche St. Nikolaus mit 14 Schautafeln
  • Stadt-See-Weg – Informativer Spaziergang mit 8 Schautafeln (Geologie, „G’schichtln“, Historisches, Fakten, Nachhaltigkeit, etc.)

Steckbrief

Hauptstraße 27

EUR 3,00 - Eintrittspreis für einen Erwachsenen
Dienstag und Donnerstag: 10-12 Uhr
Samstag und Sonntag: 14-17 Uhr
Saison 1. Mai bis 26. Oktober
Außerhalb der Öffnungszeiten gerne auch nach Vereinbarung!
Transparent Transparent Transparent