Skigebiete Lavanttal: 3 Treffer

Skigebiete

Österreichs Skigebiete zählen zu den touristischen Highlights des Landes, die jährlich von Millionen Gästen besucht werden. Die Entwicklung der leicht zu beherrschenden Carving-Skier hat den Breitensport in den letzten Jahren noch breiter gemacht. Die modernen Liftanlagen, die gut präparierten und schneesicheren Pisten, das mitunter herrliche Panorama und die typisch österreichischen Apres-Ski-Hütten tragen zur Beliebtheit der Skigebiete bei. Auch Geländefahrer, die sich abseits der Pisten bewegen möchten, kommen auf ihre Rechnung.

Gewusst? Die höchsten Punkte einiger Skigebiete liegen auf einer Höhe knapp unter 3.000m

Lavanttal

Der 64 Kilometer lange Fluss Lavant gibt dem Tal seinen Namen, das auch als das Paradies Kärntens“ bezeichnet wird. Durch den Nord-Süd-Verlauf herrschen zwischen dem oberen und dem unteren Lavanttal zum Teil beträchtliche klimatische Unterschiede.

Die Landschaft zählt zu den reizvollsten Wandergebieten des südlichen Österreichs. Der betörende Duft tausender Obstbäume im Frühling und die leuchtend rote Almrauschblüte im Juni und Juli sind ganz besonders lockende Ziele.

Die gut ausgebauten Rad- und Wanderwege sind gefahrlos für die ganze Familie und die Kunst- und Kulturschätze der Stifte und Klöster in der Region haben österreichweit einen ganz besonders hohen Stellenwert. Im Winter bieten die Skigebiete alles für das Sportlerherz und die urigen Skihütten laden zur gemütlichen Geselligkeit ein.

Lavanttal
Foto: Die Lavant / Gutsverwaltung Habsburg-Lothringen