Die Mehrerau wurde 1097 von den Mönchen des Benediktinerklosters Petershausen (Konstanz) gegründet. Viele Jahrhunderte wirkten die Benediktiner segensreich am Bodensee und weit darüber hinaus. 1806 wurde das Kloster durch die Wirren der Zeit aufgehoben und die Mönche vertrieben.

1854 kauften die Zisterzienser von Wettingen das Anwesen und ließen sich hier nieder. Sie übernahmen das benediktinische Erbe und führen deren Tradition weiter.

Collegium Bernardi

Die Entstehung von Schulen und Universitäten ist im christlichen Abendland eng mit dem Wirken der alten Klöster verknüpft. Auch heute ist die christliche Erziehung und Bildung ein Hauptanliegen der Zisterzienser von Mehrerau.

Das Collegium Sancti Bernardi besteht aus dem Gymnasium und dem Internat. Die Schüler können entweder als halbinterne (Tagesheimschüler) oder interne Schüler in das Collegium eintreten. Mit der Einrichtung des Schülerheims bietet das Collegium für Schüler eine Unterkunft, welche die HTL, die HAK oder das BORG besuchen.

Sanatorium Mehrerau - Maria, Heil der Kranken

Immer schon waren Klöster Orte, an denen die Menschen Heilung ihrer seelischen Wunden, aber auch körperlicher Gebrechen gesucht haben. Ein heute wieder sehr bekanntes Beispiel ist die hl. Hildegard von Bingen.

In diesem Sinn führt das Kloster Mehrerau seit vielen Jahren ein Sanatorium mit derzeit ca. 50 Betten. Ursprünglich wurde es über einer schwefelhaltigen Quelle als Kuranstalt gebaut. Heute dient es als Belegspital: Fachärzte überweisen ihre Patienten an das Sanatorium, um sie dort selbst zu behandeln.

Der Standort des Sanatoriums verbindet den Erholungswert des Mehrerauer Waldes mit der Schönheit des Bodenseeufers und ist geprägt durch die spirituelle Nähe des Klosters.

Gottesdienste

Werktag:

06.00 Uhr Konventamt
06.45 Uhr Gnadenkapelle
18.00 Uhr Vesper

Sonn- und Feiertag:

06.00 Uhr Hl. Messe
07.00 Uhr Hl. Messe
10.00 Uhr Konventamt
17.00 Uhr Vesper

Steckbrief

Mehrerauerstraße 66

Transparent Transparent Transparent