Kaprun Hochgebirgsstauseen

Ein Ausflug zu den Kapruner-Hochgebirgsstauseen ist eine faszinierende Reise in das Gebirge. Die frische Luft, das Grün der Almen, das türkise Wasser der Stauseen und die Gletscher der Hohen Tauern sind intensive Eindrücke.

Auffahrt Stauseen

Beim Kesselfall-Alpenhaus beginnt ihre Fahrt zu den Hochgebirgsstauseen. Mit dem Bus geht´s durch den Lärchwand-Tunnel zur Talstation des Lärchwand-Schrägaufzuges in 1.209 m Seehöhe.

Die Fahrt mit Europas größtem offenem Schrägaufzug ist der erste Höhepunkt auf Ihrem Weg in die Kapruner Bergwelt. Fast lautlos gleiten Sie an Buchenmischwäldern und schroffen Bergflanken vorbei zur Bergstation in 1.640 m Seehöhe.

Bei der Bergstation des Lärchwand-Schrägaufzuges nahe der Limberg-Sperre warten schon Busse, die Sie am Wasserfallboden-Stausee und an der Fürthermoar-Alm vorbei bis zu Mooserboden-Stausee in 2.040 m Seehöhe bringen.

Beförderungstarife 2017

Einzel

  • Erwachsene € 21,00
  • Kinder von 6 bis 15 Jahren € 12,50
  • Kinder bis 6 Jahre frei
  • Familienkarte Berg- und Talfahrt € 42,00
  • Familienkarte incl. Staumauerführung € 52,00
  • Berg- oder Talfahrt Erwachsener 11,00 €
  • Berg- oder Talfahrt Kinder 5,50 €
  • Hund 6,00 €

Gruppen

  • Erwachsene € 18,50
  • Kinder (6-15 Jahre) € 11,50
  • Schüler unter 15 Jahre € 10,00
  • Schüler über 15 Jahre € 14,50

Staumauerführungen

Technik durch Führungen hautnah erleben

Bei regelmäßig angebotenen Staumauerführungen durch fachkundige Personen bietet sich für Besucher die seltene Möglichkeit, das "Innenleben" der 107 m hohen Staumauer "Moosersperre" kennen zu lernen.

Treffpunkt ist der Platz vor dem Kiosk Mooserboden, direkt am Stausee – wo Sie auch die Tickets für die Führung kaufen können. Staumauerführungen in die Mooserboden-Staumauer werden ab 10.00 Uhr alle 45 min abgehalten.

Letzte Führung um 15.15 Uhr.

Führung Mooserboden-Staumauer
Erwachsene € 5,50
Kinder & Schüler von 6 bis 15 Jahren
€ 3,00

 

Ausstellungen

Museum "Erlebniswelt Strom & Eis"
(direkt am Mooserboden)
Im Besucherzentrum Erlebniswelt Strom und Eis warten zwei Ausstellungen: Es werden Ihnen die Zusammenhänge von Natur und Technik in der sensiblen Hochgebirgsregion veranschaulicht.

Die Ausstellung "Tauernstrom" führt Sie zurück in die Welt der 50er Jahre, in die Zeit der "Männer von Kaprun". Die Ausstellung informiert Sie über die wechselvolle Geschichte des Kraftwerkes, von den ersten Ideen in den 30er Jahren bis zur Fertigstellung in den 50er Jahren, einer Zeit, als Österreich stolze 26 Autobahnkilometer hatte, als man das erste Mal vor dem Fernseher saß und als Kaprun das Rückgrat der österreichischen Stromversorgung war.

Die Ausstellung "Gletschereis" führt Sie in die Welt der Alpengletscher. Sie stehen in einem einzigartigen Diarama - sozusagen im Gletscher - und blicken auf den Mooserboden-Stausee. Das Wasser das zur Stromerzeugung im Kraftwerk Kaprun verwendet wird stammt zum Großteil aus dem umliegenden Gletschern. Die von anerkannten Fachleuten zusammengestellte Ausstellung "führt" Sie direkt in einen Gletscher hinein und informiert Sie über die Geheimnisse dieser wunderbaren Naturerscheinungen.

Das Informationszentrum in Kaprun

Mit moderner interaktiver Technik erfahren Sie alles Wissenswerte über uns, über die österreichische Elekrizitätswirtschaft im Allgemeinen sowie über die Symbiose von Natur und Technik der Kraftwerks-gruppe Glockner-Kaprun. Von einer Galerie aus können Sie das Geschehen in der Maschinenhalle des Kraftwerkes Kaprun-Hauptstufe hautnah miterleben.

Das Informationszentrum Kaprun ist in der Zeit von Ende Januar bis Mitte Dezember täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Wer mehr über die Technik der Kraftwerksgruppe Glockner-Kaprun erfahren will kann Führungen im Infozentrum Kaprun oder durch eine der beiden Staumauern am Mooserboden mitmachen.

Steckbrief

VERBUND Tourismus GmbH (4 Angebote & Ideen)

EUR 21,00 - Beförderung Erwachsene
Öffnungszeiten 2017
27 Mai – 15 Oktober 2017 täglich

Mai, Juni, September und Oktober
8:10 - 16:45 Uhr

Juli und August
8:10 – 17:00 Uhr

Letzte mögliche Bergfahrt, täglich um 15:30 Uhr
Transparent Transparent Transparent