Skigebiete Hochpustertal: 3 Treffer

Skigebiete

Österreichs Skigebiete zählen zu den touristischen Highlights des Landes, die jährlich von Millionen Gästen besucht werden. Die Entwicklung der leicht zu beherrschenden Carving-Skier hat den Breitensport in den letzten Jahren noch breiter gemacht. Die modernen Liftanlagen, die gut präparierten und schneesicheren Pisten, das mitunter herrliche Panorama und die typisch österreichischen Apres-Ski-Hütten tragen zur Beliebtheit der Skigebiete bei. Auch Geländefahrer, die sich abseits der Pisten bewegen möchten, kommen auf ihre Rechnung.

Gewusst? Die höchsten Punkte einiger Skigebiete liegen auf einer Höhe knapp unter 3.000m

Hochpustertal

Eingebettet zwischen den Lienzer und den Südtiroler Dolomiten liegt das Tal entlang des Osttiroler Oberlaufes der Drau.

Die beeindruckende Bergkulissen der Dolomiten, der Karnischen Alpen und der Villgrater Berge bieten den Rahmen für Erlebnisse mit besonders hohem Erinnerungswert. Wer einen der über 230 Osttiroler Dreitausender hautnah erleben will, vertraut sich am besten einem der staatlich geprüften Bergführer der Bergschule Alpin-Aktiv-Hochpustertal an. Sicherheit steht dabei an erster Stelle und nach den überwundenen Mühen einer derartigen Hochgebirgstour sind Aussichten garantiert, die nur schwer zu finden sind. Aber es geht auch viel gemütlicher in der Region, in der sich vor allem Familien wohl fühlen. Wanderungen zu den höchsten bewirtschafteten Almen gehört ebenfalls zum Angebot, wie gelebte Tradition und die sprichwörtliche Osttiroler Gastfreundschaft. Und im Winter sind die Skigebiete mit ihren unvergleichlichen Ausblicken auf die Dolomiten ein wahres Wintereiszuckerl.

Hochpustertal
Foto: Bergschule Alpin-Aktiv-Hochpustertal