Fahr- & Flugerlebnisse Bruck an der Leitha: 3 Treffer

Überblick Freizeithemen

Heissluftballon1

Heißluftballons gibt es schon lange. Die erste Ballonfahrt fand bereits 1783 statt. Heute gilt die Ballonfahrt nicht nur als einzigartiges Freizeiterlebnis, sondern ist auch eine sportliche Disziplin mit eigenen Wettbewerben. Österreich bietet aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaften einzigartige Kulissen für eine eindrucksvolle Fahrt. In einigen Monaten im Jahr ist es sogar möglich, mit dem Ballon über die Alpen zu überqueren.

Vorschau-fahrtechnik-erlebnisse

Die Liste an Fahrzeugen, die man mieten, oder für die man Fahrtechnikkurse absolvieren kann ist lange. Darf es vielleicht ein Rallye-Abenteuer sein, oder ein Seifenkistenrennen? Oder ist das alles zu langweilig und es muss ein Formel 1-Flitzer her, oder vielleicht doch ein Truck, oder sind 4 Reifen langweilig und es sollte eher in Richtung Motorräder gehen? Es gibt kaum Fahrerlebnisse, die nicht in Österreich organisiert werden. Manchmal kann man selbst fahren, manchmal nur mitfahren – ein Erlebnis ist es aber allemal.

Fallschirm-551

Beim klassischen Fallschirmspringen springt man von Flugzeugen in einer Höhe zwischen 1.500 und 4.000 Meter ab. Im freien Fall erreicht man Geschwindigkeiten von 200 bis 300km/h. Geöffnet wird der Schirm in einer Höhe von etwa 1.000 Meter. Gesteuert wird über zwei Steuerleinen. Wer alleine springen möchte, benötigt eine eigene Ausbildung. Ohne Ausbildung kann man einen Tandemsprung absolvieren.

Vorschau-funfahrzeuge

Quad-Bikes, Pitbikes, Jetskis und Bagger sind die häufigsten Fun-Fahrzeuge. Der klassische Vertreter dieser Fahrzeuggattung ist sicher das erstgenannte Quad-Bike. Es ist ein kleines Fahrzeug mit vier Rädern, das 1-2 Personen befördern kann und das äußerst geländegängig ist. Vielerorts werden richtige Quad-Touren durch das Gelände angeboten, die meist ein paar Stunden dauern und denen eine gründliche Einschulung vorangeht. Quad fahren ist nicht schwierig, wenn auch ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Kart1

Beim Kartfahren steuert man ein kleines, wendiges, benzinbetriebenes Kart durch eine Rennstrecke. Die Piste kann dabei im Freien oder auch in Hallen – und damit auch wintertauglich sein. Gefahren werden meist 10-Minuten-Einheiten oder auch ganze, 1-stündige Rennen mit Einfahren, Qualifying und dem eigentlichen Rennen. Rund 8 bis 12 Personen nehmen meist daran teil. Die Bahnen sind auch stündlich mietbar. Kartfahren sieht einfach aus, ist aber für Ungeübte körperlich anstrengend. Nach einem 1-stündigen Rennen ist man erschöpft.

Vorschau-neuer-channel

Stretch-Limousinen sind verlängerte (Luxus-) Limousinen. Eine Limousinenfahrt ist das ideale Geschenk, mit dem man vor allem vielen Frauen große Freude machen kann. Seine Liebste damit vom Flughafen abzuholen, sie auf eine Geburtstags-Shoppingtour einzuladen oder einfach zum Jahrestag mit ihr vor der Cocktailbar vorfahren – für so eine Überraschung erntet man fast immer 100 Punkte. Einige Anbieter organisieren ganze Packages – z.B. Limousinenfahrt zum Helikopter und von dort aus startet ein angeschlossener Rundflug über die Stadt.

Wer gerne einmal mit einem Motorflugzeug fliegen möchte, kann vielerorts Rundflüge buchen. Mit ein bisschen Glück darf man dann auch unter Beaufsichtigung selbst kurz die Hand ans Steuer legen. Einmal auf den Geschmack gekommen, kann in Österreich auch die Privatpilotenausbildung absolviert werden. Dann ist man berechtigt, Motorflugzeuge auszuborgen und selbständig zu fliegen. Wem kleine Flugzeuge zu unspektakulär sind, kann auch auf Flugsimulatoren, auf denen übrigens auch Piloten ausgebildet werden, riesige Passagiermaschinen starten, fliegen und landen. Gewusst? Den Traum vom eigenen Privatpilotenschein kann man sich erst um rund 10.000 Euro erfüllen.

51c74f26-4924-7dc4-a9ea-eec90fc206c4

Paragleiten und Drachenfliegen zählen zu den Luftsportarten. Beim Paragleiten sitzt der Pilot in einem Gurtzeug, das mit Leinen mit dem Gleitschirm verbunden ist. Gestartet wird meist von Bergen. Gesteuert wird der Schirm durch Steuerleinen. Beim Drachenfliegen hängt der Pilot in einer waagrechten Position unter dem mit Stoff bespannten Flügel (Drachen) mit etwas über 10 m Spannweite. Gesteuert wird über Gewichtsverlagerung. Für das Steuern beider Fluggeräte benötigt man eine eigene Ausbildung.

Segelflug1

Der Traum vom Fliegen begeistert die Menschheit schon seit Urzeiten. Beim Segelfliegen kann er verwirklicht werden. Das Segelflugzeug wird zunächst mit fremder Hilfe (Motorflugzeug oder Seilwinde) auf die richtige Höhe gebracht und kann dann bei entsprechender Thermik mehrere Stunden lang fliegen. Wer ein Segelflugzeug allein steuern möchte, benötigt eine Pilotenausbildung. Das Erlebnis Segelfliegen ist aber auch ohne Ausbildung möglich – und zwar am Copilotensitz. Rundflüge werden in ganz Österreich angeboten.

Vorschau-auto-motorrad

Was manche Frauen mitunter voreilig als Bubenträume abtun, beigeistert sie dann selbst – einmal einen tollen Sportwagen zu fahren und sich aller Blicke sicher zu sein – vorausgesetzt die anderen können so schnell schauen, wie Ferrari & Co fahren. Die Autos werden tage-, wochenend- oder wochenweise mit Kilometerbegrenzung verliehen, meist erst ab einem Mindestalter. Überzieht man die erlaubte Kilometerleistung, muss man mitunter tief in die Tasche greifen, daher Kilometerpauschalen am besten im Vorhinein klären.